Allgemein

Jusos begrüßen 25 Neumitglieder

25 junge Menschen konnten die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in Lünen, Werne und Selm seit Anfang 2017 als neue Mitglieder gewinnen. Um sie willkommen zu heißen und kennenzulernen, luden die drei Juso-Stadtverbände sie am Samstagnachmittag zum Neumitgliedertreffen und anschließenden Grillen ein. Zu Gast waren der gemeinsame SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Thews, Anna Spaenhoff aus dem Vorstand der NRW-Jusos und die Vorsitzenden der SPD-Ratsfraktionen Michael Haustein aus Lünen, Thomas Orlowski aus Selm und Lars Hübchen aus Werne, der mit 33 Jahren selbst noch Jungsozialist ist.
Die neuen Juso-Mitglieder nutzten die Möglichkeit, die Gäste mit Fragen zu löchern und ihnen Anregungen für ihre politische Arbeit in den Räten, im Land und im Bund mitzugeben. Mit Michael Thews diskutierten die Jusos zum Beispiel über die drohenden Diesel-Fahrverbote, über den Umgang mit der AfD im Bundestag und über den anstehenden SPD-Bundesparteitag. Anna Spaenhoff berichtete, wie es mit den Juso-Forderungen aus dem Landtags- und Bundestagswahlkampf weitergeht: Die Mindestvergütung für Auszubildende beispielsweise hat es in den schwarz-roten Koalitionsvertrag geschafft, das Azubi-ÖPNV-Ticket muss in NRW weiter erkämpft werden.
Von den drei Ratsfraktionsvorsitzenden wünschten sich die Jusos, dass sie dazu beitragen, jungen Menschen eine stärkere Stimme in den Kommunalparlamenten zu geben. „2020 müssen wir mehr Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in die Räte wählen, um die Interessen der jungen Generation in der Kommunalpolitik besser vertreten zu können. Schon heute wünschen wir uns jüngere sachkundige Bürgerinnen und Bürger, die sich auf die Ratsarbeit vorbereiten. Wir Jusos können und wollen Verantwortung übernehmen“, sind sich die drei Juso-Vorsitzenden Nina Kotissek aus Lünen, Jan Oestermann aus Werne und André Adamietz aus Selm einig.
Die Jusos ziehen eine positive Bilanz ihres Neumitgliedertreffens: Es war sehr gut besucht und viele neue Mitglieder möchten sich nun aktiv bei den Jusos engagieren. Außerdem haben die drei Juso-Stadtverbände beschlossen, in Zukunft in der Bildungs- und Mitgliederarbeit, bei Unternehmensbesuchen und zu vielen Themen, die Lünen, Werne und Selm interessieren, intensiver zusammenzuarbeiten.

Viele neue Mitglieder konnten an diesem Samstag in der SPD-Geschäftsstelle begrüßt werden

Die Vorsitzender der Lüner Jusos, Nina Kotissek, moderierte den Nachmittag

Analog zu einem bekannten Talk-Modell konnten alle Teilnehmer Fragen auf Bierdeckel aufschreiben, die Michael Thews daraufhin beantwortete

Nina Kotissek und Michael Thews bei der Fragerunde

Nach dem offiziellen Teil ging es draußen gemütlich weiter – mit Grillwurst vom Ehrenvorsitzenden Daniel Wolski

Bei schönem Wetter konnte man es draußen gut aushalten

Zentral in der Fußgängerzone gelegen konnten die Jusos ihr Neumitglieder-Grillfest gut durchführen